Suchmaschinenoptimierung

Als Suchmaschinenoptimierung (abgekürzt SEO, englisch für “Search Engine Optimization”) werden Strategien und Maßnahmen bezeichnet, die das Ziel haben, die Sichtbarkeit einer Webseite in einer Suchmaschine zu erhöhen bzw. diese möglichst weit oben in den Suchergebnissen zu positionieren.

Inhalte dieser Seite

SEO Grundlagen

Eine Übersicht über die wichtigsten Bestandteile moderner SEO Strategien.

SEO Ratgeber 2021

Welche Optimierungsmaßnahmen funktionieren 2021?

SEO Tools

Welche Optimierungsmaßnahmen funktionieren 2021?

Die drei wichtigsten Bausteine moderner Optimierungsmaßnahmen

Suchmaschinen wie Google entwickeln sich ständig weiter – und mit ihr die Konzepte und Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung. Im Rahmen moderner SEO-Maßnahmen gehören Content, Backlinks und Benutzersignale (Nutzerzufriedenheit) zu den wichtigsten Bausteinen. Letztere haben insbesondere in letzter Zeit massiv an Bedeutung gewonnen und sind maßgeblich für eine Positionierung auf der ersten Seite unter den Top 10 der Suchergebnisse verantwortlich.

Content

Gute Inhalte bilden das Rückgrat jeder SEO-Strategie. Eine Seite ohne hochwertigen und interessanten Content hat kaum Chancen, eine relevante Positionierung in Googles Index zu erreichen.

Backlinks

Qualitativ hochwertige Links von starken externen Seiten erhöhen die Relevanz der eigenen Webseite. Wichtig dabei ist, ein organisches Backlinkprofil mit hoher Themenrelevanz aufzubauen.

Usersignale

Nutzersignale sind Metriken, die dazu dienen, die Benutzerzufriedenheit auf einer Webseite zu messen. Positive Signale zeigen Google, dass Benutzer mit der gefundenen Webseite und deren Inhalten zufrieden sind.

SEO Optimierung: Content

Unter Content werden grundsätzlich alle sichtbaren Inhalte einer Webseite zusammengefasst. Dazu zählen Texte, Tabellen, Fotos und Illustrationen, Videos und interaktive Elemente. Der Inhalt einer Seite sollte dabei nicht nur für den Besucher optisch ansprechend und übersichtlich gestaltet sein, sondern auch die Struktur bzw. der Aufbau im Hintergrund sollte gängigen Webstandards entsprechen. SEO Maßnahmen, die sich auf die Inhalte einer Seite beziehen, werden als OnPage Optimierung bezeichnet.

Rich Content

Eine Textwand auf einer Webseite vorzufinden, findet niemand ansprechend. Die Inhalte einer Seite sollten aus einem Mix aus verschiedenen Medien bestehen und im Idealfall auch interaktive Elemente enthalten.

Strukturierte Daten

Die Inhalte sollten im Hintergrund entsprechend strukturiert werden, um eine bestmögliche Indexierung durch Suchmaschinen sowie die Barrierfreiheit der Seite zu gewährleisten.

Interne Links

Die verschiedenenen Unterseiten einer Webseite sollten intern sinnvoll miteinander verlinkt werden, um die Navigation zu vereinfachen und verwandte Informationen schnell zugänglich zu machen.

Page Speed

Die Ladegeschwindigkeit einer Seite wird durch viele verschiedene Faktoren (Frontend und Backend) beeinflusst und zählt mit zu den wichtigsten Metriken der OnPage Optimierung.

Mobile Optimierung

Alle Inhalte müssen auf allen Endgeräten und unabhängig von der Bildschirmgröße optimal dargestellt werden. Die Optimierung für mobile Geräte ist dabei heutzutage bei vielen Projekten die Basis.

Aktualität

Eine Webseite muss kontinuierlich gepflegt werden. Nicht nur die Inhalte sollten regelmäßig auf Aktualität geprüft werden, auch technische Änderungen und Neuerungen sollten eingepflegt werden.

Eine solide und durchdachte OnPage Optimierung bildet das Grundgerüst aller SEO Maßnahmen. Eine Webseite, die schnell lädt, dem aktuellen Stand der Technik entspricht und qualitativ hochwertige Inhalte bietet, hat beste Voraussetzungen, um mit Hilfe gezielter OffPage Optimierung die Spitzenpositionen der Suchergebnisse zu erreichen.

SEO Optimierung: Backlinks

Der Aufbau von Backlinks ist Teil der OffPage Optimierung. Grundsätzlich gilt, dass die Anzahl und die Qualität der Backlinks den Trust bzw. die Relevanz einer Webseite erhöhen. Ein hoher Domain Trust wiederum bedeutet eine bessere Positionierung in den Suchergebnissen. Der Fokus beim Backlinkaufbau sollte immer auf Qualität statt Quantität liegen.

Backlinks von anderen Seiten haben Einfluss auf die Relevanz einer Webseite und damit auch auf deren Positionierung in den Suchergebnissen. Hochwertige und themenrelevante Backlinks erhöhen die Relevanz einer Webseite in Googles Suchalgorithmus, schlechte (toxische) Links dagegen können einer Webseite Schaden und das Ranking verschlechtern.